Aktuelles

Aktuelle Veranstaltungen, Projekte, Events, etc.

Vortagsreihe Windenergie

Das Energieforum Aachen lädt alle Studierende und Interessierte zu unserer Vortragsreihe Windkraft ein 🍃🌬🔌⚡
An drei Mittwochabenden geben uns Unternehmen der Energiebranche einen Einblick in ihr Arbeitsfeld rund um die Windenergie. Dabei könnt ihr auch diskutieren und mit den Unternehmen in Kontakt treten.
Die Vortragsreihe beginnt mit den Basics, jede und jeder kann gerne mit oder ohne Vorwissen teilnehmen.
Die Vorträge werden auch über Zoom übertragen, den Link findet ihr rechtzeitig über unsere Bio.

Zeitplan Vortagsreihe

Mi., 29.05.2024 | 18:30  – Einführung in die Grundlagen & Technologie im C.A.R.L. Raum H07

Das Center for Wind Power Drives RWTH (CWD) und der Anlagenhersteller Nordex setzen den Startschuss. Das CWD gibt eine allgemeine Einführung zur Windenergie und Nordex stellt die Technologie hinter Windenergieanlagen vor.

Mi., 12.06.2024 | 18:30 Projektentwicklung Onshore- und Offshore-Windparks im C.A.R.L. Raum H07

RWE und REA stellen als Projektierer vor, wie Onshore- und Offshore-Windparks entstehen. Dabei werden die wesentlichen Aspekte der Projektentwicklung von der anfänglichen Standortsuche bis hin zur Inbetriebnahme behandelt.

Mi., 19.06.2024 | 18:30 Stromintegration &-handel im C.A.R.L. Raum H07

Tennet informiert als Übertragungsnetzbetreiber über die Anbindung von Offshore-Windparks an das Stromnetz. Trianel berichtet als Stromdirektvermarkter über die Vermarktung und Wirtschaftlichkeit von Erneuerbaren Energien – insbesondere der Windkraft.

Vortagsreihe Windenergie2024-05-09T18:50:42+02:00

Sport my energy

Am 15.05 um 18:30 Uhr im C.A.R.L (S08) laden wir euch zu einen spannenden Vortrag von Spot my Energy ein Präsentiert vom Energie Forum Aachen, gibt uns das Start-up aus Köln, Einblicke in den dynamischen Stromtarif und Messstellenbetrieb mit Smart Metern. 💡

Erfahrt, wie Spot my Energy intelligente Komplettlösungen für den Energiebedarf privater Haushalte bietet, Transparenz schafft und massive Einsparpotenziale ermöglicht. 🔌

Kommt gerne zu diesem spannenden Vortrag und wir sehen uns im Seminarraum S08 im C.A.R.L.

Sport my energy2024-05-09T17:13:26+02:00

thyssenkrupp Exkursion

Im Jahr 2022 fielen auf den Sektor Industrie in Deutschland 151,9 Mio. Tonnen CO2-Emissionen zurück [^1]. Mit 7,9 Mio. Tonnen (5,2%) war das integrierte Stahlwerk von thyssenkrupp in Duisburg mit Abstand größter Einzel-Emittent [^2]. Dort beginnen derzeit eine Transformation hin zur Produktion von halbwegs klimaneutralem “grünen” Stahl mit Hilfe von Wasserstoff, was sich das Energie Forum Aachen am 03.08.2023 vor Ort angeschaut hat.
Mit einem Bus wurden wir über das Werksgelände entlang der konventionellen Hochofen-Konverter-Route gefahren. Angefangen bei der Rohstoffanlieferung im werkseigenen Hafen (vor allem Steinkohle, Eisenerz und Zuschlagstoffe) bis hin zur Warmwalzanlage zur Produktion von ca. 30 t schweren Flachband-Coils. Bei der Führung wurde besonders auf die Wiederverwendung und auch Reinigung der in den Prozessen anfallenden Gase und Stoffe eingegangen. Außerdem die Umstellung der Prozesse, wenn in Zukunft die Erzeugung mit der geplanten Wasserstoff-Direktreduktionsanalge erfolgt, statt im Kohle-Hochofen.
Besonders beeindruckend waren die Anlagenbegehung der gigantischen Konverterhalle und der 700 m langen Warmwalz-Anlage. Aus großer, sicherer Entfernung haben wir die enorme Wärmestrahlung des glühenden Stahls zu fühlen bekommen, was uns allen wohl vor Augen geführt haben sollte, wie viel Energieeinsatz hinter diesem alltäglichen Werkstoff steckt.
Wir bedanken uns herzlich für diese aufschlussreichen und kurzweiligen zweieinhalb Stunden bei thyssenkrupp!

Quellen:
[^1] UBA (2023): Treibhausgasemissionen in Deutschland
[^2] WWF (2023): Die Dirty Thirty. WWF-Bericht analysiert die 30 CO2-intensivsten Anlagen der Industrie in Deutschland.

thyssenkrupp Exkursion2023-08-24T19:16:03+02:00

EFA auf der E-world energy & water 2023

Die E-world energy & water ist Europas größte Fachmesse in der Energie- und Wasserwirtschaft. Jährlich findet sie in Essen statt und konnte in diesem Jahr beeindruckende 820 Aussteller verzeichnen. Neben etablierten Unternehmen waren auch zahlreiche Start-ups, Verbände und regionale Unternehmen aus 27 verschiedenen Nationen vertreten. Über 20.000 Besucherinnen und Besucher nutzten die dreitägige Veranstaltung, um wertvolle Netzwerke aufzubauen.

Während die ersten beiden Tage einen starken Fokus auf Unternehmen legten, stand der dritte Tag ganz im Zeichen des Karriereforums. Studierende erhielten die einzigartige Möglichkeit, kostenfrei Unternehmen kennenzulernen und durch das Matchmaking vorab persönliche Treffen zu arrangieren.

Dank einer Kooperation mit den Veranstaltern hatten die Mitglieder unseres Dachverbandes BJE die Gelegenheit, kostenlose Tickets für alle drei Tage der E-world energy & water zu erhalten. Einige von ihnen haben dieses Angebot wahrgenommen, wodurch neben uns, der Essener Energie Club, Re Con und Yes Consulting gemeinsam am Karriereforum vertreten waren. Wir konnten wertvolle Gespräche mit Unternehmen und Organisationen aus unterschiedlichsten Bereichen der Energiebranche führen und dabei bedeutende Kontakte knüpfen.

Wir möchten uns herzlich dafür bedanken, dass wir an dieser Messe teilnehmen durften, und unseren Dank an alle aussprechen, die uns drei äußerst angenehme Messetage in Essen ermöglicht haben! Wir freuen uns bereits jetzt auf die E-world energy & water im Jahr 2024!

EFA auf der E-world energy & water 20232023-06-12T18:43:12+02:00

BJE Fahrt Berlin

Diese Jahr fand die BJE-Fahrt in Berlin statt. Von Donnerstag bis Sonntag kamen Mitglieder der Mitgliedsvereine: Neben uns kamen der Essener Energie Club, der Akademische Energieverein Leipzig, kine, RE Con und YES Consulting in Berlin sowohl in Präsenz, als auch digital zusammen, um den Kontakt unter den Vereinen zu intensivieren, Projekte gemeinsam zu bearbeiten und sich sowohl fachlich, als auch fachübergreifend auszutauschen.

Am Freitag Vormittag besuchten wir Agora Energiewende und tauschten uns mit Katharina Hartz, ebenfalls ehemalige Vorstandsvorsitzende unseres Vereins, zu ihrer Arbeit bei Agora Energiewende und zum Stand der Energiewende in Deutschland aus. Im Herzen Berlins konnten wir zwei Stunden intensiv diskutieren und viele neue Erkenntnisse gewinnen.

Im Anschluss führten wir am Freitag spannende Workshops mit den Fördermitgliedern des BJE durch. Mit TransnetBW setzten wir uns in einem interaktiven Vortrag mit den Themen Netzplanung und Energiewende in Deutschland auseinander. Mit AFRY Management Consulting bearbeiteten wir eine Case-Study zu PV-Speichern. Beide Beiträge waren sehr spannend und gewinnbringend für alle Teilnehmenden.

Am Samstag wurde im vereinsübergreifenden Ressorttreffen äußerst konstruktiv über aktuelle Themen, Projekte und Probleme innerhalb unserer Schwestervereine diskutiert und nach Lösungen und Optimierungspotentialen gesucht. Dieser Austausch zwischen den Vereinen wird auch über die BJE-Fahrt hinaus aufrecht erhalten und weiter intensiviert werden. Samstag Nachmittag besuchten wir dann noch das Energiemuseum in Berlin und lernten viel über die historische Entwicklung der Energieversorgung in der deutschen Hauptstadt. Ein sehr spannender Besuch!

Neben den offiziellen Programmpunkten blieb für den informellen Austausch und gemeinsames Kennenlernen der Stadt selbstverständlich auch noch genügend Zeit.

Danke an alle, die dabei waren und diese BJE-Fahrt zu einem so gelungenen Event gemacht haben!
Ein besonderer Dank gilt den Fördermitgliedern des BJE TransnetBW und AFRY Management Consulting. Ohne sie wäre die BJE-Fahrt in diesem Umfang nicht durchführbar gewesen.
Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste BJE-Fahrt!

BJE Fahrt Berlin2023-06-12T18:37:38+02:00

Karriereforum der E-world energy & water 2023

Du bist auf der Suche nach einem spannenden Job mit Perspektive im Bereich der Energiewirtschaft?

Das Karriereforum der E-world energy & water bringt dich mit Unternehmen der Branche zusammen und ermöglicht dir einen direkten Kontakt zu den Personalern der Unternehmen. Informiere dich schon jetzt in unserer Jobbörse über die offenen Stellenangebote.

Bei einer Teilnahme am Matchmaking leiten wir deine Daten an die teilnehmenden Unternehmen weiter, sodass die Personaler dich kontaktieren können. Alternativ dazu erhältst du auch ohne die Teilnahme am vorab Matchmaking dein kostenfreies Ticket für das Karriereforum-Event auf unserer Website.

Karriereforum am 25.05.2023 in Essen

Beim Karriereforum am 25. Mai 2023 kannst du dich bei mehr als 30 teilnehmenden Unternehmen über insgesamt 80 offene Jobangebote informieren, die Personaler persönlich treffen und dein Netzwerk weiter ausbauen.

Beim Live-Programm auf der Bühne erhältst du Tipps und Tricks zum Einstieg in die Energiewirtschaft. Ein Young Professional berichtet über ihre Erfahrungen der ersten Berufsjahre und bei der Podiumsdiskussion hast du die Möglichkeit, deine Fragen zu den Unternehmen oder über Karrierethemen an die Unternehmensvertreter zu stellen. Nach dem Programm kannst du die Personaler an den Ständen persönlich kennenlernen, Fragen stellen und dich über Entwicklungsmöglichkeiten informieren.

Nutze das Karriereforum als idealen Ort, um Kontakte zu knüpfen, dein Netzwerk auszubauen und konkrete Jobangebote zu finden.

Karriereforum der E-world energy & water 20232023-04-12T19:08:46+02:00

Abschied Vorstand 2023

Am 16.03.2023 fand unsere Mitgliederversammlung statt, in der wir uns von unserem langjährigen Vorstand verabschiedet sowie neue Positionen besetzt haben.
Paul Zelle (o. rechts) hat das EFA seit Januar 2021 als Vorstandsvorsitzender geleitet. René Rosenthal (o. links) war ab 2016 stellvertretender Vorsitzender. Als neue Vorstandsmitglieder dürfen wir Yanosh Ragulan als Vorsitzenden und Sebastian Pietig als Stellvertreter begrüßen.

Abschließende Worte von Paul Zelle:

Als ich den Vorstandsvorsitz übernommen habe, herrschte noch der Lockdown und alle Treffen fanden online statt. Seitdem hat sich viel getan. Bei Mitgliederabenden und Vereinsfahrten haben wir das miteinander genossen. Und bei vielen Vortragsreihen, Diskussionsabenden, einer Podiumsdiskussion zur Landtagswahl und der Analyse der Wahlprogramme zur Bundestagswahl konnten wir auch inhaltlich unserem Anspruch gerecht werden. Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern des Vereins und bei dem erweiterten Vorstand für die tolle Zeit und weiß, dass der Verein bei Yanosh in guten Händen ist.

Neben dem Vorstand gab es auch Veränderungen im erweiterten Vorstand. Im Projektmanagement, Mitgliedermanagement sowie der Öffentlichkeitsarbeit dürfen wir neue Gesichter begrüßen. Zusätzlich wurde eine neue IT-Stelle geschaffen.

Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit und tolle Projekte. 🚀

Abschied Vorstand 20232023-03-23T14:33:18+01:00

IKDG Exkursion

Verdichter, Brennkammern und Thermodynamik

Am Dienstag hatten wir die Gelegenheit das Institut für Kraftwerkstechnik, Dampf- und Gasturbinen (IKDG) zu besuchen. Von der Institutsleitung, Professor Wirsum persönlich, haben wir einen anschaulichen Überblick über die verschiedenen Forschungsfelder des IKDG bekommen und mehr darüber gelernt, welche Rolle diese Forschung auch zukünftig bei der Energiewende spielen kann.

Besonders für die Maschinenbauer:innen unter unseren Mitgliedern war es sehr interessant einige Inhalte aus dem Studium wiederzuerkennen. Die praktische und aktuelle Relevanz ließ so manchen mit neuen Augen auf die doch oft abstrakte und theoretisch wirkende Thermodynamik schauen.

Im Anschluss an die Einführung konnten wir uns die verschiedenen Teststände anschauen, die genutzt werden, um Verdichter und Brennkammern (sowohl für Erdgas als auch Wasserstoff) in Betriebsbedingungen zu testen und zu erforschen. Die Dimensionen der Anlagen waren außergewöhnlich. So war der mehrstufige Verdichter beispielsweise in der Lage das Volumen einer Vier-Zimmer-Wohnung zu befördern.

Neben vielen technischen und wissenschaftlichen Informationen erfuhren wir auch einiges über den Ablauf im Alltag eines forschenden Ingenieurs.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Professor Wirsum, Oberingenieur Christian Rakut und Nils Petersen für die unterhaltsame und lehrreiche Zeit am Institut.

IKDG Exkursion2023-01-22T22:43:59+01:00

Geothermie – Energie aus der Tiefe

Der Klimawandel und die Energiekrise sind große Herausforderungen unserer Zeit. Um insbesondere die energieintensive Wärme- und Kälteversorgung umzugestalten, wird in letzter Zeit häufig das Thema Geothermie, also Erdwärme, diskutiert. Doch wo genau kommt die Erdwärme überhaupt her und wie kann sie uns helfen, die Energieversorgung umzugestalten?
In unserer Vortragsreihe „Geothermie – Energie aus der Tiefe“ informieren Vertreter:innen aus Forschung und Wirtschaft über die Bedeutung der Geothermie in der Wärmewende. Dabei werden sowohl die Grundlagen der oberflächennahen und tiefen Geothermie beleuchtet, als auch aktuelle Einblicke in den Stand der Forschung und Umsetzung tiefer Geothermieprojekte in Deutschland gegeben.
Dazu berichten Expert:innen vom Geophysica, Fraunhofer IEG und Vaillant im Rahmen von drei Vorträgen in drei Wochen über ihre Arbeit zur Beratung, Entwicklung und Forschung zu oberflächennahen und tiefen Geothermieprojekten.


Anmelden könnt ihr euch über folgenden Link:

Geophysica GmbH ist international tätig. Unser Standort ist Aachen. Berater und Experten bewerten den geologischen Untergrund und lösen Aufgaben im Bereich der geothermischen Energiegewinnung, sowie der Grundwasser- und Rohstofferkundung.
Zu unseren Kunden gehören sowohl mittelständische und international tätige Unternehmen aus dem Bau- und Energiesektor als auch Behörden, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Unsere Motivation ist es, unseren Kunden hochwertige Ergebnisse zu liefern und durch Datenqualität und Transparenz der eingesetzten Methoden zu überzeugen.
Wir sind ein Team von Geowissenschaftlern mit starker physikalischer und mathematischer Ausrichtung und verfügen über langjährige Erfahrung im Umgang mit geowissenschaftlichen Daten. Als Spin-Off (2003) der RWTH Aachen, suchen wir, der Tradition der technischen Hochschule folgend, nach innovativen Lösungen und technischen Herausforderungen.

18.01.2023 18:30 Einführung in die Geothermie – Chancen und Herausforderungen im C.A.R.L. Raum S15

Download Vortragsfolie Geophysica – folgt

Wir sind eine Denkfabrik für die Energiewende und entwickeln unsere Ideen von der Skizze bis zur Umsetzung entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Energiesystemtransformation. Mit unseren Partnern aus der Wirtschaft und der öffentlichen Hand identifizieren wir Projekte mit großer Relevanz für den Klimaschutz, machen echte Anwendungen möglich und gestalten die Energiewende. Unsere Standorte liegen in den Strukturwandelregionen Lausitz, Rheinland und Ruhrgebiet sowie in der Industrieregion Oberrhein. Mit dem Know-how unseres Teams unterstützen wir die nachhaltige Transformation vor Ort, auf nationaler Ebene und im internationalen Raum. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vereinen dafür die notwendigen Fachkompetenzen aus den Feldern Analyse, Betriebsführung und Planung sektorengekoppelter Strom-, Gas- und Wärmenetze, Bohr- und Geotechnologien, Energie- und Verfahrenstechnik, Energiewirtschaft, Georessourcen und Geowissenschaften, Speichersysteme und Wasserstoffinfrastrukturen.

25.01.2023 18:30 Wärmenutzung und Potenziale in Deutschland im C.A.R.L. Raum S15

Download Vortragsfolie Fraunhofer IEG – folgt

Sei innovativ, hör auf deine Kunden!” war das Motto des Firmengründers Johann Vaillant im Jahr 1874. Seitdem hat sich die Vaillant-Group zum Weltmarktführer für zentrale Heizgeräte etabliert und entwickelt als deutsche Traditionsmarke energieeffiziente und umweltfreundliche Systeme zum Heizen, Lüften und zur Warmwasserbereitung. Der weltweite Absatz von 2,5 Millionen Gasgeräten und Wärmpumpen pro Jahr geschieht dabei in enger Zusammenarbeit mit mehr als 340.000 Partnern im Fachhandwerk.

01.02.2023 18:30 Erdwärmepumpen – Wie funktionieren sie, wann rechnen sie sich und warum sind sie unterschätzt im C.A.R.L. Raum S15

Geothermie – Energie aus der Tiefe2023-02-08T22:00:52+01:00
Nach oben