Mitmachen

Projekte

Tranformation Energiesektor

Neues Semester, neue Vortragsreihe! 🚀

Wie sieht das Energiesystem der Zukunft aus? Welche Trends erwarten uns in der Windenergie? Was bedeutet die Energiewende für die Industrie? Fragen wie diese sind hochrelevant und lassen sich am besten mit Expert:innen auf dem jeweiligen Gebiet diskutieren. Grund genug für uns als EFA sie aufzugreifen und daraus eine Vortragsreihe zu machen!
Unsere nächste Reihe soll unter dem breiten Motto der Transformation des Energiesektors stehen. Mit ihr wollen wir an tolle vergangene Projekte wie unsere erste internationale Vortragsreihe aus dem letzten Semester „From Grey to Green“ oder „The amazing world of hydrogen“ anknüpfen.
Die Vortragsreihe findet Ende Juli bis Mitte August statt.

Die Veranstaltungen werden mittwochs jeweils um 19:00 Uhr via Zoom stattfinden und etwa eine Stunde gehen. Dabei nehmen die Vorträge 30-45 Minuten ein, gefolgt von einer anschließenden Diskussion.

Es tragen vor:

27.07. Agora Energiewende; Herr Paul Münnich

Klimaneutral und Industrieland in einem? Wie das gelingen kann, erfahren wir morgen beim Vortrag von Agora Industrie.

Der Vortragende Paul Münnich referiert zum Thema „Transformation der Grundstoffindustrie auf dem Pfad zur Klimaneutralität Deutschlands – Vom Gesamtbild zu spezifischen Politikinstrumenten“.

03.08. TransNetBW, Herr Jonas Lotze

Ein Blick in eine emissionsfreie Zukunft. Wie sieht das Energiesystem 2050 aus? Dies und mehr erfahren wir am Mittwoch, den 03.08. beim Vortrag von TransNet BW.

Der Vortragende Jonas Lotze referiert zum Thema „Das Energiesystem 2050 – Auf dem Weg zu einem dekarbonisierten Europa“.

10.08. e-regio, Herr Florian Liel

Im letzten Vortrag unserer Vortragsreihe „Transformation Energiesektor – Wie schaffen wir den Weg zur Klimaneutralität“ referiert unser Vortragender Florian Liel von e-regio zu dem Thema Ausbau von erneuerbaren Energien.

Tranformation Energiesektor2022-08-31T18:52:40+02:00

Podiumsdiskussion Landtagswahl 2022

Am 22.04.2022 um 19:00 Uhr organisiert unser Verein eine Podiumsdiskussion zur im Mai anstehenden Landtagswahl in NRW. Im Fokus soll dabei die Zukunft der Energiepolitik im Kohleland NRW stehen.

Es diskutieren:

– Josef Hovenjürgen, Generalsekretär der CDU NRW, Mitglied der CDU Landtagsfraktion NRW

– Dr. Jan van den Hurk, Direktkandidat der SPD für Aachen I

– Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Mitglied des Landesvorstandes der FDP NRW, Minister der Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW

– Astrid Vogelheim, Direktkandidatin von Bündnis90/Die Grünen für Aachen I

– Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer, Inhaber des Lehrstuhls für elektrochemische Energieumwandlung und Speichersystemtechnik an der RWTH Aachen.

Die Diskussion findet im Hörsaal H03 (Hörsaalgebäude CARL, Claßenstraße) statt. Die Veranstaltung ist für etwa 1,5 Std. angesetzt. Der Eintritt ist frei und es ist keine Anmeldung notwendig. Auch politikinteressierte Nicht-Studierende sind ausdrücklich willkommen!

 

 

Anlässlich der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen im Mai 2022 hat das Energie Forum Aachen eine Podiumsdiskussion mit Vertreter:innen aus Politik und Wissenschaft mit dem
Titel “Klimaschutz im Kohleland – der Weg zur klimaneutralen Energieversorgung im Westen” im CARL veranstaltet.
Mit dabei waren für die CDU, nach kurzfristiger coronabedingter Absage von Generalsekretär Josef Hovenjürgen, der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Sprecher der CDU Landtagsfraktion für Wirtschaft und Energie Henning Rehbaum, für die SPD der Direktkandidat für den Wahlkreis Aachen I Dr. Jan van den Hurk, für die FDP der Minister für Wirtschaft, Energie und Innovation von NRW Prof. Andreas Pinkwart, für die Grünen die Direktkandidatin für den Wahlkreis Aachen I Astrid Vogelheim sowie als Vertreter der Wisschenschaft der Inhaber des Lehrstuhls für Elektrochemische Energiewandlung und Speichersystemtechnik der RWTH Aachen Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer. Moderiert wurde die Veranstaltung von unserem Vorsitzenden Paul Zelle und Patrizia Hermann. In 90 Minuten wurde über den Kohleausstieg, den Ausbau der Erneuerbaren, die Zukunft mit Wasserstoff sowie Möglichkeiten der Sicherstellung der Versorgungssicherheit diskutiert.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für die spannende Diskussion und hoffen uns und den Zuschauer:innen die Wahlentscheidung erleichtert zu haben.
Denkt daran, diesen Sonntag, der 15.05.2022, wird gewählt!

Podiumsdiskussion Landtagswahl 20222022-08-16T21:24:49+02:00

From Grey to Green

YES-DC, KEK und das Energie Forum Aachen präsentieren vom 30. März 2022 bis 13. April 2022 die spannende Vortragsreihe „From Grey to Green“ zur deutsch-niederländischen Energiewende-Kooperation.

Über Zoom gibt es die Möglichkeit, gemeinsam mit unseren Gästen, bestehend aus Experten aus Politik und Energieunternehmen, mehr über die europäische Energiewende und Einblicke in die Strategien und Projekte der Energiewende zu erfahren.

 

Die nächsten Vorträge sind:

  1. 30. März 18:30-19:30

TenneT TSO: EU-Netz und Marktintegration; gelöste Probleme und neue Herausforderungen

  1. 6. April 19:00 – 20:00

Shell: Powering Progress – Shells Energiewende in Deutschland

  1. 8. April 16:00 – 17:00

NL Ministerium für Wirtschaft und Klima: Politiken und Prioritäten für die Energiewende

  1. 13. April 18:30 – 19:00

Groen Leven: Schwimmende Solarparks

From Grey to Green2022-08-31T18:48:43+02:00

Wahlprogrammanalyse

In Hinblick auf die Bundestagswahl 2021 haben wir uns an einer Wahlprogrammanalyse beteiligt. Hierbei handelt es sich um ein Kooperationsprojekt des Bundesverbands Junge Energie e.V. mit dem Ziel die Positionen zu Energiethemen unter den Parteien zu vergleichen und auf wissenschaftlicher Grundlage einzuordnen. Den Lesern soll mit Veröffentlichung der Analyse in der entscheidenden Phase des Wahlkampfes die Möglichkeit zu einer informierten Entscheidung bei der Bundestagswahl ermöglicht werden.
Untersucht wurden die Wahlprogramme der Parteien: CDU/CSU, SPD, AfD, FDP, DIE LINKE, GRÜNE hinsichtlich der Themen: Pariser Klimaabkommen, Stromsektor, Wärmesektor und Mobilitätssektor.

Zur Analyse: klimaanalyse-wahlen.de

 

Wahlprogrammanalyse2021-11-30T08:10:20+01:00

Diskussionsabende Sommer 2021

Als EFA ist unser Ziel natürlich die Weite der Energie zu diskutieren und zu analysieren. Um dies zu ermöglichen, veranstalten wir regelmäßig Diskussionsabende mit Professoren und Experten aus der Industrie.

Diesen Sommer haben wir drei Diskussionsabende organisiert. Mit Prof. Dirk Uwe Sauer aus dem Institut für Stromrichtertechnik und elektrische Antriebe (ISEA) haben wir über die Nachteile des Wasserstoffs diskutiert. Prof. Albert Moser aus dem Institut für Elektrische Anlagen und Netze, Digitalisierung und Energiewirtschaft (IAEW) kam zur Diskussion über Netzstabilität/- flexibilität und Speicher zu uns. Zuletzt fand der Diskussionsabend mit Professor Achim Kampker aus dem Institut „Production Engineering of E-Mobility Components“ über die Mobilität der Zukunft statt. Wir möchten uns nochmal bei den drei Professoren bedanken, die sich Zeit genommen haben, uns erst diese Themen näher zu bringen und anschließend mit uns darüber zu diskutieren. Die Termine für zukünftige Diskussionsabende werden regelmäßig auf unserer Website gepostet.

Diskussionsabende Sommer 20212022-08-31T18:54:31+02:00

Der EFA Podcast

Thema der aktuellen Folge sind die BJE-Mitgliedervereine.

Wir als Energie Forum Aachen e.V. versuchen Wissen aus den Bereichen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zu analysieren und zu diskutieren. Dieses erworbene Wissen möchten wir an Interessierte weitervermitteln.

Hierzu haben wir seit diesem Sommer einen eigenen Podcast. In diesem werden in regelmäßigen Abständen Folgen zu verschiedenen Themen wie dem allgemeinen Vereinsleben, Interviews mit Vereinsmitgliedern und Alumni zu hören sein. Aber auch Gäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sind vertreten. Freut euch auf spannende und wissenswerte Folgen auf Spotify!

Hier geht’s zu den Folgen.

Kontakt: podcast@efaachen.de

Der EFA Podcast2022-08-16T20:58:30+02:00

Klimanotstand Aachen

Am 19. Juni 2019 rief der Rat der Stadt Aachen als Reaktion auf die klare Verfehlung der 2011 beschlossenen Klimaschutzziele den Klimanotstand aus. Daraufhin gründete sich die Initiative „Runder Tisch Klimanotstand Aachen“ (RT) mit dem Ziel, unabhängig von Politik und Verwaltung geeignete Vorschläge zu entwickeln und diese der Stadt vorzulegen, um die Klimaschutzziele 2030 doch noch zu erreichen. Die Initiative vereint sachkundige Bürger, im Bereich Klima- und Umweltschutz tätige Verbände und Angehörige der Aachener Hochschulen. Der vom Runden Tisch entwickelte Maßnahmenkatalog enthält unter anderem Forderungen im Bereich „Energie“. Da ein wesentliches Motiv unserer Arbeit die Auseinandersetzung mit der Energiewende ist, haben wir diese Forderungen analysiert und dazu Stellung genommen. 

Analyse der Forderungen des RT Klimanotstand Aachen

 

Klimanotstand Aachen2022-08-31T19:36:18+02:00

Future Mobility Month 2020

Ende letzten Jahres haben wir unsere ehemalige Veranstaltung, den „E-Mobility-Day“ aufgegriffen und gedanklich um spannende, alternative und innovative Mobilitätskonzepte erweitert. Hieraus ist der „Future Mobility Day“ entstanden, der bedingt durch die Corona Pandemie in diesem Jahr physisch nicht stattfinden kann.

Davon nicht entmutigt haben wir unsere Vortragenden für eine vollständig digitale Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Future Mobility Month“ gewinnen können. Unsere sechs attraktiven Partner sprechen dabei in einem wöchentlichen Webinar über aktuelle Entwicklungsstrategien und Produkte für eine möglichst emissionsfreie Zukunft der Mobilität.

Nach jedem Vortrag besteht natürlich die Möglichkeit, Fragen zu stellen und so noch einmal genauer nachzuhaken.

Unsere Partner

#1 Webinar: 16.06.2020 | 10:30 – 12:30 Uhr

Am 16.06.2020 ab 10:30 Uhr starten wir auf Microsoft Teams den ersten Teil unseres Webinars mit der Porsche AG, die uns innerhalb einer Stunde die Herausforderungen der Neuauflage eines klassischen Sportwagens mit herkömmlicher Verbrennungstechnik hin zum innovativen Elektro-Sportler präsentieren.

Unmittelbar danach wird der Geschäftsführer des Exzellenzclusters „Fuel Science Center“ unserer RWTH anknüpfen. Hier erfahren wir, welche Herausforderungen auf dem Weg zu hocheffizienten und sauberen Flüssigkraftstoffen bestehen – von atomaren Bindungen bis zur Markteinführung.

Elektro-Sportwagen und grüne Kraftstoffe – zwei Extreme der zukünftigen Mobilität.

#2 Webinar: 23.06.2020 | 10:30 BIS 12:30 UHR – ZOOM

Am 16.06.2020 ab 10:30 Uhr starten wir auf Microsoft Teams den ersten Teil unseres Webinars mit der Porsche AG, die uns innerhalb einer Stunde die Herausforderungen der Neuauflage eines klassischen Sportwagens mit herkömmlicher Verbrennungstechnik hin zum innovativen Elektro-Sportler präsentieren.

Unmittelbar danach wird der Geschäftsführer des Exzellenzclusters „Fuel Science Center“ unserer RWTH anknüpfen. Hier erfahren wir, welche Herausforderungen auf dem Weg zu hocheffizienten und sauberen Flüssigkraftstoffen bestehen – von atomaren Bindungen bis zur Markteinführung.

Elektro-Sportwagen und grüne Kraftstoffe – zwei Extreme der zukünftigen Mobilität.

Future Mobility Month 20202022-08-31T19:08:02+02:00

Podiumsdiskussion 2019

Im Spannungsfeld zwischen Umweltverträglichkeit, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit: Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutieren die Herausforderungen und Chancen unseres Energiesystems

Gemäß unserem Leitgedanken „Wirtschaft, Politik und Wissenschaft – unser zukünftiges Energiesystem erkunden, verstehen und diskutieren“ hat das Energie Forum Aachen vergangenen Mittwoch zur Podiumsdiskussion im grünen Hörsaal der RWTH Aachen University geladen.
Zum Thema „Energiesystem der Zukunft – bezahlbar, sicher, umweltverträglich“ diskutierten die anwesenden Vertreter. Es war ein Abend voller spannender und interessanter Meinungen, Ansichten und Ideen.
Als unabhängige, studentische Interessensgruppe hat sich das Energie Forum Aachen e.V. zum Ziel gesetzt allen Interessierten durch Veranstaltungen solcher Art eine neutrale und vorurteilsfreie und dennoch kritische Betrachtung auf das Thema „Energie“ zu ermöglichen.

Vielen Dank an alle, die uns durch den Abend begleitet haben!

GÄSTE:

  • Prof. Dr. Ralf Schelenz (Center for Wind Power Drives)
  • Prof. Dr. Reinhard Madlener (E.ON Energy Research Center)
  • Wiebke Brems (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
  • Dietmar Brockes (Freie Demokratische Partei)
  • Dr. Achim Ufert (Uniper)
  • Thomas Wiede (Amprion GmbH)
Podiumsdiskussion 20192022-08-31T18:43:08+02:00
Nach oben