Am 24. August hatten wir die Gelegenheit einen Einblick in den Energiemarkt von Georgien während des Vortrags „Energy Market Liberalization: Georgia – A case study“ zu erhalten. Eingeführt wurden wir in das Projekt durch die Bluberries GmbH, welche als Beratungspartner in der Energiewirtschaft fungiert.
Aufgrund der Tatsache, dass Investitionsmöglichkeiten des Landes begrenzt sind und der Strombedarf stetig steigt, wächst die Bedeutung eines Ausgleichsmarktes (engl. balancing market). Ziel des Projektes ist die erfolgreiche Gestaltung und Implementierung eines Ausgleichsmarktes, der einen transparenten Stromhandel ermöglichen und zu einer Verbesserung der Energieeffizienz beitragen soll. Solche Märkte sind in der Energiewirtschaft von hoher Bedeutung, um unter anderem Verbrauch und Erzeugung auszubalancieren und infolgedessen Netzfrequenzabweichungen zu begrenzen.
Ein weiteres Ziel des Projekts ist, dass Betreiber von Kraftwerken ihre Stromerzeugung prognostizieren und an den Übertragungsnetzbetreiber übermitteln sollen.
Jedoch hat das Projekt auch mit Herausforderungen zu kämpfen. Es gibt teilweise sprachliche Schwierigkeiten mit den georgischen Geschäftspartnern, zudem liegt noch eine zu starke staatliche Regulierung der Branche vor.
Vielen Dank für den interessanten Einblick, Bluberries GmbH!

 

KOOPERATIONSPARTNER: Bluberries GmbH